Fachtagung für Profis, Eltern und Schüler

Freitag, 14.02.2020, 15:00 - Sonntag, 16.02.2020, 13:00 Uhr

Kategorien: Familienzentriertes Stressmanagement
Preis:
Array ( [event] => stdClass Object ( [id] => 201 [parent] => 0 [name] => Fachtagung für Profis, Eltern und Schüler [created] => 2019-07-02 13:44:55 [start] => 2020-02-14 14:00:00 [end] => 2020-02-16 12:00:00 [description] =>

Stress und Schule
Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? …

Fast jeder zweite Schüler leidet unter Stress, Leistungsdruck, Versagensängsten, Überforderung. Viele reagieren mit gesundheitlichen Beschwerden bis hin zu Burnout-Symptomen. Geht es den Kindern und Jugendlichen wirklich so schlecht oder sind sie nur weniger belastbar als früher? Familien sind während der Schulzeiten in Daueranspannung. Überforderung führt bei Schülern zu Fehlverhalten und Widerstand. Lernunlust und drohendes Schulversagen belasten alle Beteiligten und gegenseitige Schuldzuweisungen verschärfen das Problem. Gut gedachte Entwicklungsräume werden zu Orten voller Bewertungen und Verurteilungen. Dabei will das eigentlich niemand! Schule will ein Ort positiver Lernerfahrungen sein, der Lust macht auf die Welt und ihre Herausforderungen. Liegt der Fehler im
System? Muss Schule anders, muss sie zeitgemäßer werden? Welche Rolle nehmen die Erwachsenen ein und was können Schüler beitragen?

Referenten u.a.: Mag. Michael Hüter (Kindheitsforscher, Historiker, Buchautor: Kindheit 6.7), Dr. Annegret Eckhart-Ringel (Leiterin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, DRK-Kliniken Westend), Svantje Goldbach (Leiterin Lernwerk), Karina Jehniche (Schulleiterin Christian-Morgenstern-Grundschule), Claudia Schmidt-Troschke (Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie), Serena von Trott, (Psychologin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin), Angelika Trassl (Waldorflehrerin), Dr. Christoph Meinecke (Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin), Kirsten Schreiber (Systemische Familientherapeutin).

Freitag, 14.02.2020 | 15.00 Uhr – 21.00 Uhr |
Samstag, 15.02.2020 | 9.00 Uhr – 18.00 Uhr |
Sonntag, 16.02.2020 | 9.00 Uhr – 13.00 Uhr |
Anmeldeschluss: 31.01.2020
Beitrag: 160,– €

Frühbucherrabatt: 140,– € bei Anmeldung bis 30.11.2019

Ausführliches Programm siehe PDF-Dokument (Flyer zur Fachtagung)

Veranstaltungsplakat

[small_description] => [location] => Familienforum Havelhöhe [owner] => 774 [URL] => [email] => [phone] => [metaname] => [metakeywords] => [metadescription] => [recurring] => 0 [registration] => 1 [comments] => 0 [icon] => [repeat_interval] => 0 [repeat_type] => 1 [repeat_end] => 0000-00-00 00:00:00 [repeat_also] => [repeat_on_type] => 0 [repeat_on_day] => 2 [repeat_on_day_order] => 1 [repeat_on_day_type] => 1 [exclude_dates] => [start_registration] => 2019-07-02 13:44:00 [end_registration] => 2020-01-31 00:00:00 [unsubscribe_date] => 2020-01-31 00:00:00 [payments] => [max_tickets] => 0 [max_tickets_amount] => 0 [notify_me] => 0 [notify_me_unsubscribe] => 0 [overbooking] => 0 [overbooking_amount] => 0 [show_registered] => 0 [automatically_approve] => 0 [paypal_email] => [discounts] => 0 [form] => 4 [early_fee] => 0 [early_fee_type] => 0 [early_fee_end] => 0000-00-00 00:00:00 [late_fee] => 0 [late_fee_type] => 0 [late_fee_start] => 0000-00-00 00:00:00 [options] => Array ( [enable_rating] => 1 [enable_fb_like] => 1 [enable_twitter] => 1 [enable_gplus] => 0 [enable_linkedin] => 1 [start_date] => 1 [start_time] => 1 [end_date] => 1 [end_time] => 1 [show_description] => 1 [show_location] => 1 [show_categories] => 1 [show_tags] => 1 [show_files] => 1 [show_contact] => 1 [show_map] => 1 [show_export] => 1 [show_invite] => 1 [show_postedby] => 1 [show_repeats] => 1 [show_hits] => 1 [show_print] => 1 [show_counter] => 0 [counter_utc] => 0 [start_date_list] => 1 [start_time_list] => 1 [end_date_list] => 1 [end_time_list] => 1 [show_location_list] => 1 [show_categories_list] => 1 [show_tags_list] => 1 [show_icon_list] => 1 ) [archived] => 0 [published] => 1 [completed] => 1 [approved] => 0 [properties] => [gallery_tags] => [sync] => 0 [sid] => [allday] => 0 [ticketsconfig] => 0 [featured] => 0 [hits] => 712 [timezone] => Europe/Berlin [aspectratio] => 0 [itemid] => 0 [rsvp] => 0 [rsvp_quota] => 0 [rsvp_guests] => 0 [rsvp_start] => 0000-00-00 00:00:00 [rsvp_end] => 0000-00-00 00:00:00 [rsvp_going] => 0 [rsvp_interested] => 0 [rsvp_notgoing] => 0 [event_ended] => [event_full] => [rsm_enable] => 0 [rsm_when] => 0 [rsm_lists] => [waitinglist] => 0 [waitinglist_limit] => 0 [waitinglist_time] => [locationid] => 3 [locationlink] => [address] => Kladower Damm 221, 14089 Berlin, Deutschland [ldescription] =>

Heilsames für Mutter, Vater und Kind. Was wir bei Stress, Erschöpfung und Müdigkeit tun können.
Wir möchten gemeinsam auf die alltäglichen, oft fordernden Situationen in und um die Familie in dieser ganz speziellen Lebensphase schauen und nach Veränderungen und Lösungen suchen, die eine lebensvolle Beziehung zu mir und den anderen auch in Belastungssituationen möglich machen.
Einfließen werden Elemente der Bindungsforschung, der neueren wissenschaftlichen Ergebnisse zur prä-, peri- und postnatalen Kindesentwicklung, der Stressforschung, der Psychotherapie, der Erfahrungen von uns allen und der erweiterte Blickwinkel, den die Anthroposophie ermöglicht.
Freitag, 21.04.2017 19.00 Uhr – 21.00 Uhr
Anmeldung möglichst bis 19.04.2017
Beitrag: 10,– € pro Person
Mechtild Bischof (Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin, Psychotherapie)
Christoph Meinecke (Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Psychotherapie)

[coordinates] => 52.4624319,13.1588491 [lpublished] => 1 [marker] => [ownername] => Gisbert [ownerprofile] => ) [categories] => Familienzentriertes Stressmanagement [tags] => [image_b] => [image_s] => [image] => [speakers] => [tickets] =>

Verfügbare Tickets

  • Unbegrenzt Siehe unten! (140,00 €)
[ticket_info] => Array ( [0] => Unbegrenzt Siehe unten! (140,00 €) ) [tickets_data] => Array ( [0] => stdClass Object ( [name] => Siehe unten! [price] => 140.000 ) ) [files] => [repeats] => Array ( ) )
Siehe unten! 140,00 €

Stress und Schule
Wer? Wie? Was? Wieso? Weshalb? Warum? …

Fast jeder zweite Schüler leidet unter Stress, Leistungsdruck, Versagensängsten, Überforderung. Viele reagieren mit gesundheitlichen Beschwerden bis hin zu Burnout-Symptomen. Geht es den Kindern und Jugendlichen wirklich so schlecht oder sind sie nur weniger belastbar als früher? Familien sind während der Schulzeiten in Daueranspannung. Überforderung führt bei Schülern zu Fehlverhalten und Widerstand. Lernunlust und drohendes Schulversagen belasten alle Beteiligten und gegenseitige Schuldzuweisungen verschärfen das Problem. Gut gedachte Entwicklungsräume werden zu Orten voller Bewertungen und Verurteilungen. Dabei will das eigentlich niemand! Schule will ein Ort positiver Lernerfahrungen sein, der Lust macht auf die Welt und ihre Herausforderungen. Liegt der Fehler im
System? Muss Schule anders, muss sie zeitgemäßer werden? Welche Rolle nehmen die Erwachsenen ein und was können Schüler beitragen?

Referenten u.a.: Mag. Michael Hüter (Kindheitsforscher, Historiker, Buchautor: Kindheit 6.7), Dr. Annegret Eckhart-Ringel (Leiterin der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, DRK-Kliniken Westend), Svantje Goldbach (Leiterin Lernwerk), Karina Jehniche (Schulleiterin Christian-Morgenstern-Grundschule), Claudia Schmidt-Troschke (Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie), Serena von Trott, (Psychologin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin), Angelika Trassl (Waldorflehrerin), Dr. Christoph Meinecke (Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin), Kirsten Schreiber (Systemische Familientherapeutin).

Freitag, 14.02.2020 | 15.00 Uhr – 21.00 Uhr |
Samstag, 15.02.2020 | 9.00 Uhr – 18.00 Uhr |
Sonntag, 16.02.2020 | 9.00 Uhr – 13.00 Uhr |
Anmeldeschluss: 31.01.2020
Beitrag: 160,– €

Frühbucherrabatt: 140,– € bei Anmeldung bis 30.11.2019

Ausführliches Programm siehe PDF-Dokument (Flyer zur Fachtagung)

Veranstaltungsplakat


Ort

Familienforum Havelhöhe Kladower Damm 221
14089 Berlin
Deutschland

Karte öffnen

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an Google Maps übermittelt. Erfahren sie mehr zum Datenschutz.