Starke Kinder – starke Medien

Freitag, 20.04.2018, 19:00 - Samstag, 21.04.2018, 13:30 Uhr

Kategorien: Beratung und Hilfen zur Erziehung
Preis:
Array ( [event] => stdClass Object ( [id] => 125 [parent] => 0 [name] => Starke Kinder – starke Medien [created] => 2017-09-08 12:50:05 [start] => 2018-04-20 19:00:00 [end] => 2018-04-21 13:30:00 [description] =>

Die nachwachsende Generation wird in einer Welt leben, in der Mensch und Maschine weiter zusammenrücken und sich Medienwelten weiter zwischen Mensch und Welt schieben. Die Kinder müssen genau hierfür stark gemacht werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung beschreibt als Ziel: „Digitale Bildung vermittelt Schlüsselkompetenzen für das selbstbestimmte Handeln in der digital geprägten Welt und schafft die Voraussetzungen für gesellschaftliche Teilhabe“. Dies beschreibt ein klassisches bildungspolitisches Ziel: selbstbestimmte Mündigkeit, angewendet auf
den Umgang mit der digital geprägten Kultur, zu der vor allem auch digital verarbeitende Medien gehören. Der Begriff „Medienmündigkeit“ bezeichnet menschliche Kompetenz nicht nur mit, sondern auch gegenüber Medien. Dies wird im wirklichen Leben gelernt. Medienkompetenz in diesem Sinne ist auf Medien angewandte Lebenskompetenz. Was stärkt Kinder heute in diesem Sinne? Was ist altersgemäß? Im Vortrag und im vertiefenden Seminar geht es um Sinnesphänomenologie, also um die Frage, wie wir uns als Kinder mit unseren Sinnen sinnvoll in die Welt stellen lernen. Es geht auch um eine Phänomenologie der Medien. Wir werden einschätzen lernen, wie Medien auf Kinder wirken. Schließlich geht es um konkrete Handreichungen, wie
wir mit Kindern den Umgang mit Medien gesund gestalten können.

Freitag, 20.04.2018    19.00 Uhr (öffentlicher Vortrag)
Samstag, 21.04.2018    10.00 Uhr – 13.30 Uhr (Seminar)
Anmeldeschluss: 13.04.2018
Beitrag: Vortrag 10,– €
Seminar 40,– €
Dr. Till Reckert

Dr. med. Till Reckert ist Kinder- und Jugendarzt aus Reutlingen. Er ist stellvertretender baden-württembergischer Landesverbandsvorsitzender und Landespressesprecher im Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (bvkj) sowie kooptiertes Mitglied im Jugendausschuss des Bundesverbandes (für Fragen des Mediengebrauchs).

www.kinderaerzteimnetz.de/aerzte/arzt_3074.html

[small_description] => [location] => Familienforum Havelhöhe [owner] => 774 [URL] => [email] => [phone] => [metaname] => [metakeywords] => [metadescription] => [recurring] => 0 [registration] => 1 [comments] => 0 [icon] => [repeat_interval] => 0 [repeat_type] => 1 [repeat_end] => 0000-00-00 00:00:00 [repeat_also] => [repeat_on_type] => 0 [repeat_on_day] => 8 [repeat_on_day_order] => 1 [repeat_on_day_type] => 1 [exclude_dates] => [start_registration] => 2017-09-08 14:50:00 [end_registration] => 2018-04-13 00:00:00 [unsubscribe_date] => 0000-00-00 00:00:00 [payments] => [max_tickets] => 0 [max_tickets_amount] => 0 [notify_me] => 0 [notify_me_unsubscribe] => 0 [overbooking] => 0 [overbooking_amount] => 0 [show_registered] => 0 [automatically_approve] => 0 [paypal_email] => [discounts] => 0 [form] => 0 [early_fee] => 0 [early_fee_type] => 0 [early_fee_end] => 0000-00-00 00:00:00 [late_fee] => 0 [late_fee_type] => 0 [late_fee_start] => 0000-00-00 00:00:00 [options] => Array ( [enable_rating] => 1 [enable_fb_like] => 1 [enable_twitter] => 1 [enable_gplus] => 1 [enable_linkedin] => 1 [start_date] => 1 [start_time] => 1 [end_date] => 1 [end_time] => 1 [show_description] => 1 [show_location] => 1 [show_categories] => 1 [show_tags] => 1 [show_files] => 1 [show_contact] => 1 [show_map] => 1 [show_export] => 1 [show_invite] => 1 [show_postedby] => 1 [show_repeats] => 1 [show_hits] => 1 [show_print] => 1 [start_date_list] => 1 [start_time_list] => 1 [end_date_list] => 1 [end_time_list] => 1 [show_location_list] => 1 [show_categories_list] => 1 [show_tags_list] => 1 [show_icon_list] => 1 ) [archived] => 0 [published] => 1 [completed] => 1 [approved] => 0 [properties] => [gallery_tags] => [sync] => 0 [sid] => [allday] => 0 [ticketsconfig] => 0 [featured] => 0 [hits] => 46 [timezone] => UTC [aspectratio] => 0 [itemid] => 0 [locationid] => 3 [locationlink] => [address] => Kladower Damm 221, 14089 Berlin, Deutschland [ldescription] =>

Heilsames für Mutter, Vater und Kind. Was wir bei Stress, Erschöpfung und Müdigkeit tun können.
Wir möchten gemeinsam auf die alltäglichen, oft fordernden Situationen in und um die Familie in dieser ganz speziellen Lebensphase schauen und nach Veränderungen und Lösungen suchen, die eine lebensvolle Beziehung zu mir und den anderen auch in Belastungssituationen möglich machen.
Einfließen werden Elemente der Bindungsforschung, der neueren wissenschaftlichen Ergebnisse zur prä-, peri- und postnatalen Kindesentwicklung, der Stressforschung, der Psychotherapie, der Erfahrungen von uns allen und der erweiterte Blickwinkel, den die Anthroposophie ermöglicht.
Freitag, 21.04.2017 19.00 Uhr – 21.00 Uhr
Anmeldung möglichst bis 19.04.2017
Beitrag: 10,– € pro Person
Mechtild Bischof (Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin, Psychotherapie)
Christoph Meinecke (Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Psychotherapie)

[coordinates] => 52.4624319,13.1588491 [lpublished] => 1 [ownername] => Gisbert [ownerprofile] => ) [categories] => Beratung und Hilfen zur Erziehung [tags] => [image_b] => [image_s] => [image] => [tickets] =>

Verfügbare Tickets

  • Unbegrenzt Vortrag (10,00 €)
  • Unbegrenzt Seminar (40,00 €)
[ticket_info] => Array ( [0] => Unbegrenzt Vortrag (10,00 €) [1] => Unbegrenzt Seminar (40,00 €) ) [files] => [repeats] => Array ( ) )
Vortrag 10,00 €, Seminar 40,00 €

Die nachwachsende Generation wird in einer Welt leben, in der Mensch und Maschine weiter zusammenrücken und sich Medienwelten weiter zwischen Mensch und Welt schieben. Die Kinder müssen genau hierfür stark gemacht werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung beschreibt als Ziel: „Digitale Bildung vermittelt Schlüsselkompetenzen für das selbstbestimmte Handeln in der digital geprägten Welt und schafft die Voraussetzungen für gesellschaftliche Teilhabe“. Dies beschreibt ein klassisches bildungspolitisches Ziel: selbstbestimmte Mündigkeit, angewendet auf
den Umgang mit der digital geprägten Kultur, zu der vor allem auch digital verarbeitende Medien gehören. Der Begriff „Medienmündigkeit“ bezeichnet menschliche Kompetenz nicht nur mit, sondern auch gegenüber Medien. Dies wird im wirklichen Leben gelernt. Medienkompetenz in diesem Sinne ist auf Medien angewandte Lebenskompetenz. Was stärkt Kinder heute in diesem Sinne? Was ist altersgemäß? Im Vortrag und im vertiefenden Seminar geht es um Sinnesphänomenologie, also um die Frage, wie wir uns als Kinder mit unseren Sinnen sinnvoll in die Welt stellen lernen. Es geht auch um eine Phänomenologie der Medien. Wir werden einschätzen lernen, wie Medien auf Kinder wirken. Schließlich geht es um konkrete Handreichungen, wie
wir mit Kindern den Umgang mit Medien gesund gestalten können.

Freitag, 20.04.2018    19.00 Uhr (öffentlicher Vortrag)
Samstag, 21.04.2018    10.00 Uhr – 13.30 Uhr (Seminar)
Anmeldeschluss: 13.04.2018
Beitrag: Vortrag 10,– €
Seminar 40,– €
Dr. Till Reckert

Dr. med. Till Reckert ist Kinder- und Jugendarzt aus Reutlingen. Er ist stellvertretender baden-württembergischer Landesverbandsvorsitzender und Landespressesprecher im Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (bvkj) sowie kooptiertes Mitglied im Jugendausschuss des Bundesverbandes (für Fragen des Mediengebrauchs).

www.kinderaerzteimnetz.de/aerzte/arzt_3074.html


Ort

Familienforum Havelhöhe Kladower Damm 221
14089 Berlin
Deutschland